Donnerstag, 4. Mai 2017

Funkenmagie - Rezension

Spoilerrezension

Funkenmagie

Der Fantasyroman Funkenmagie – Farbenspiel der Nacht, geschrieben von Liane Mars, erschien 2017 im Drachenmond Verlag.


~*~

Klappentext:

Als sich Inea in den geheimnisvollen Eamon verliebt, ahnt sie nicht, dass er der Retter ihres Volkes ist: Ein Krieger, der in Zeiten höchster Not erschaffen wird. Danach muss er jedoch vernichtet werden, weil seine Macht ihn zum Bösen verändert. Doch was passiert, wenn dieser Krieger zu lieben beginnt? Als genau dies geschieht, droht Eamon seine Magie zu verlieren. Nur wenn er Inea und damit die Frau, die er in sein Herz geschlossen hat, tötet, kann er seine Bestimmung erfüllen. Inea will ihn trotz der Gefahr nicht aufgeben und stellt sich einem kaum greifbaren Gegner: der Funkenmagie.

~*~

Das Cover von Funkenmagie ist hammer schön und passt perfekt zur Geschichte. Die Symbole stehen für die Gaben der fünf Völker.
Die fünf Völker sind:
Die Sidhe sind Feenwesen. Ineas beste Freundin Mina ist eine. Sie ist unglaublich lieb und hilfsbereit. Mit ihrer Hilfe findet Inea einiges über den Fy-Riad heraus, als sie noch nicht weiß, das es Eamon ist.
Die Puk, kleine stämmige Wesen, die früher unter der Erde lebten und die Mauer um die Stadt bauen und in stand halten. Dverga ist einer der Puks. Er ist Eamons Freund, doch am Ende verrät er ihn, weil er selbst an die Macht möchte.
Die Arven, sind im Grunde wie wir Menschen, doch sie besitzen Drachen mit denen sie verbunden sind und die ihnen helfen. Inea ist eine Arven mit zwei Drachen. Sie ist ziemlich cool und ihre Drachen sind mega süß.
Die Jeal, sie eigentlich ganz normale Menschen, die die Stadt regieren. Sie halten sich von allen anderen fern und sprechen kaum mit ihnen.
Die Fy, sie sind Kriegsmagier, die den Krieg gegen die gegnerische Stadt führen. Eamon ist einer von ihnen. Er meldet sich freiwillig ein Fy-Riad zu werden, da er die Ungerechtigkeit zwischen den Völkern ändern möchte. Dadurch ist er in der Lage nicht nur ein Kriegsmagier zu sein, sondern auch die Kräfte der anderen Arten zu nutzen. Doch da es so etwas noch nie gab, weiß weder er, noch Inea, noch jemand anderes, warum er noch nicht zu einem grausamen Herrscher geworden ist, so wie alle Fy-Riads vor ihm.
Inea sucht lange bis sie auf die Legende der Aevid trifft, die Magie alle fünf Völker vereint in einer Person. Und das ist der einzige Weg, mit dem sie Eamon retten kann.

~*~

Autor: Liane Mars
ISBN: 978-3-95991-084-2


Bewertung: 6 von 5 Fy-Riads

1 Kommentar:

  1. Sehr schöne und ausführliche Rezi :)
    Durch dich habe ich jetzt richtig Lust auf das Buch bekommen. Es wandert gleich mal auf meine Wunschliste :)
    Wenn du willst schau doch auch mal bei mir vorbei. Ich würde mich sehr freuen.

    LG Melie :)
    http://melanies-buecherwelt.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen